home

Ausstellung | erstmals gezeigt am 14. Juni 2009

Frauen - Gestern! Heute! Morgen!

- konzipiert als Wanderausstellung zum Ausleihen  Kontakt

 

Rund um das Rosenlabyrinth im Ernst-Ehrlicher-Park Hildesheim lud am 14. Juni 2009 eine Frauen-Zeitreise zu Entdeckungen ein. In Fotographie und Text konnten sich die Besuchenden von der Vielfalt historischen wie heutigen Frauenlebens in und um Hildesheim ansprechen lassen und auf Leinwandbebilderten Schattenfiguren den Lebensentwürfen junger Frauen von morgen begegnen.

Das besondere Interesse galt dem direkten Gespräch mit den jungen Künstlerinnen, einer 10. Abschlussklasse der RBG (Fr. Höllings), der Arbeit des Vereins und den Recherchen der Geschichtsgruppe.


Viele Gäste der Ausstellung hatten bisher keine Kenntnis über das Gesamtangebot des Labyrinthvereins. So wurde der Zusammenhang zwischen Vereinsname, Labyrinthplatz und historischer Recherchearbeit verständlich und greifbar. Die Kombination von - Offener Gartenpforte - Picknick im Park - Ausstellung gab der Veranstaltung den entsprechenden Rahmen.


Ca. 500 BesucherInnen konnten die lebendige und friedliche Atmosphäre erleben. Immer wieder neu lauschten interessierte BesucherInnen den stündlichen Lesungen der Geschichtsgruppe; sie wollten mehr über die Hildesheimerinnen erfahren bzw. weitere kennenlernen.

Beiträge für einen zweiten Band "Töchter der Zeit" werden bereits erforscht!


Und nicht zuletzt eroberten sich begeistert
und auf ihre ganz eigene Weise die Kinder
das Rosenlabyrinth.


Impressionen |  Ausstellung: Frauen - Gestern! Heute! Morgen!
14. Juni 2009 am Rosenlabyrinth im Ernst-Ehrlicher-Park Hildesheim

 

 


Die Ausstellungen

- Migrantinnen in Niedersachsen. Frauen - Gestern! Heute! Morgen! (2010)
- Frauen - Gestern! Heute! Morgen! (2009)

sind als Wanderausstellung konzipiert und können ausgeliehen werden.

Anfragen bitte an:

Karin Jahns
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hildesheim
Rathaus Hildesheim, Markt 1
31134 Hildesheim
Zimmer 400 (4. OG)
Tel. 05121-301-1901
Fax 05121-301-1905
E-Mail: k.jahns@stadt-hildesheim.de

oder über

labyrinth-projekt@vhs-hildesheim.de


An jeder Zeitwende ruft das Labyrinth sich in Erinnerung, als wollte es sich anbieten zur Neuorientierung, zur Besinnung auf uralte Gesetze des Lebens, ein Zeichen der Vielfalt und der Begrenzung.

Agnes Barmettler, Schweizer Labyrinth-Künstlerin, die das Hildesheimer Labyrinth mit initiiert hat.