home

Ausstellung "Elise Bartels" im Stadtarchiv Hildesheim

Das Stadtarchiv zeigt bis auf weiteres im Foyer “Elise Bartels, die Zeitungsgründerin”, eine kleine Ausstellung in vier Vitrinen. Es werden Schätze des Archivs zu Elise Bartels’ Leben und Wirken präsentiert. Gezeigt wird u. a. die Eintragung ins Geburtsregister des Standesamtes von 1880 mit der Geburtsurkunde von Elise Bartels. Auch die Erstausgabe des Hildesheimer Volksblatts vom 1. April 1919, der Zeitung, die von Elise Bartels gegründet wurde, ist zu sehen. Ein kleines Faltblatt mit einseitigen Text und den Nachweisen zu den in den Vitrinen gezeigten Objekten und Quellen liegt für Interessierte aus.

Das Stadtarchiv Hildesheim ist von Dienstag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

 

Finissage Freitag, 7. Januar 2011 um 16:00 Uhr

Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie und Ihre Freunde herzlich zur Finissage der Ausstellung

„Die Zeitungsgründerin Elise Bartels“
Eine Ausstellung in vier Vitrinen

am Freitag, dem 7. Januar 2011, um 16 Uhr in das Foyer des Stadtarchivs, Am Steine 7, einladen.

Programm
16 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Herbert Reyer, Ltd. Archivdirektor, Stadtarchiv Hildesheim

Grußworte
Marianne Bargmann, Elise Bartels’ Enkelin
Carola Clysters, Chefredakteurin Radio Tonkuhle
Rotraut Hammer-Sohns, M. A., Vorstand Labyrinthverein Region Hildesheim

Resümee der Ausstellung
Dr. Michael Schütz, Archivoberrat, Stadtarchiv Hildesheim

17 Uhr Ausblick
Empfang mit Sekt und Selters

Einladung - PDF


Stadtarchiv Hildesheim - Elise Bartels


An jeder Zeitwende ruft das Labyrinth sich in Erinnerung, als wollte es sich anbieten zur Neuorientierung, zur Besinnung auf uralte Gesetze des Lebens, ein Zeichen der Vielfalt und der Begrenzung.

Agnes Barmettler, Schweizer Labyrinth-Künstlerin, die das Hildesheimer Labyrinth mit initiiert hat.